GlaubeAktuell - Wir im Netz




SUCHE












Username:



Passwort:









Journal / Kultur
Deichtorhallen: Ausstellungsvorschau Herbst/Winter 2016
Foto: Deichtorhallen

VORSCHAU AUGUST – DEZEMBER 2016


In den Deichtorhallen Hamburg werden im Herbst/Winter 2016 folgende Ausstellung eröffnet:

VISUALLEADER 2016
Das Beste aus Zeitschriften, Zeitungen und Internet
Die Ausstellung zu den LeadAwards
26. August – 30. Oktober 2016
Haus der Photographie/Deichtorhallen Hamburg

SAMMLUNG VIEHOF
INTERNATIONALE KUNST DER GEGENWART
1. Oktober 2016 – 22. Januar 2017
Halle für aktuelle Kunst/Deichtorhallen Hamburg & Sammlung Falckenberg/Deichtorhallen Hamburg

PETER KEETMAN
GESTALTETE WELT – EIN FOTOGRAFISCHES LEBENSWERK
18. November 2016 – 12. Februar 2017
Haus der Photographie/Deichtorhallen Hamburg

THE CONCEPT OF LINES: RICHARD AVEDON, GEORGE HYONINGEN-HUENE, IRVING PENN
WERKE AUS DER SAMMLUNG F.C. GUNDLACH
18. November 2016 -–12. Februar 2017
Haus der Photographie/Deichtorhallen Hamburg

VISUALLEADER 2016
Maurizio Cattelan und Pierpaolo Ferrari, Motiv aus der Serie »Cattelan & Ferrari«, erschienen in »Zeit Magazin 1– 20/16«, nominiert für einen LeadAward in der Kategorie »Still-Life«

Das Beste aus Zeitschriften, Zeitungen und Internet
Die Ausstellung zu den LeadAwards
26. August – 30. Oktober 2016
Haus der Photographie/Deichtorhallen Hamburg


Auch in diesem Jahr werden im Haus der Photographie der Deichtorhallen alle Preisträger der LeadAwards gezeigt: Fotoserien, Magazinstrecken, Zeitungsbeiträge, Werbekampagnen und Websites sind zu sehen – das Beste, was in den letzten zwölf Monaten in Deutschland publiziert wurde. Insgesamt werden rund 280 verschiedene Arbeiten der deutschen Kreativ- und Medienszene präsentiert. Ein Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf eindrucksvollen, oft in schwarz-weiß gehaltenen Foto-Reportagen aus den vielen Krisengebieten der Welt, ob aus Syrien, dem Irak, der Türkei oder der Ost-Ukraine. Einen Kontrapunkt dazu bilden Bilder, die sich fast schon still, aber dennoch ungemein intensiv mit privaten, intimen Momenten befassen: Fotos über das Sterben eines geliebten Menschen, über den 100. Geburtstag der eigenen Großmutter, über die Exzesse einer Jugendclique im Pubertäts- und Adoleszenztaumel, über eine bizarre Dreiecksbeziehung in e inem Altersheim. Besonders bemerkenswert: Die Vielzahl künstlerischer Arbeiten, die in deutschen Magazinen einen immer breiteren Raum einnehmen, z.B.: von Maurizio Cattelan, Bruce Gilden oder Collier Schorr. Als könnte nur noch die Kunst uns vor dem zunehmenden Irrsinn der Welt retten. Die Welt wie sie ist, wie sie scheint, wie sie sein könnte – das zeigt die Ausstellung VisualLeader.

SAMMLUNG VIEHOF
INTERNATIONALE KUNST DER GEGENWART
Neo Rauch: Männer mit Flugzeugen, 2012. Courtesy Galerie EIGEN + ART Leipzig/Berlin and David Zwirner, New York/London
© VG Bild-Kunst, Bonn





.1. Oktober 2016 – 22. Januar 2017
Halle für aktuelle Kunst/Deichtorhallen Hamburg & Sammlung Falckenberg/Deichtorhallen Hamburg


Mit der Sammlung Viehof präsentieren die Deichtorhallen Hamburg an zwei Standorten, der Halle für aktuelle Kunst und der Sammlung Falckenberg in Hamburg-Harburg, eine der bedeutendsten deutschen Privatsammlungen zeitgenössischer Kunst. Über 800 Werke von 75 Künstlern werden die Deichtorhallen zu einem temporären Museum der Gegenwartskunst verwandeln. Im Zentrum der Ausstellung stehen hochkarätige Konvoluten einzelner Künstler, darunter Georg Baselitz, Joseph Beuys, Candida Höfer, Jörg Immendorff, Sigmar Polke, Daniel Richter und Rosemarie Trockel. Die vollständig aus den Beständen der Sammlung gebildete und von Dr. Dirk Luckow kuratierte Überblicksschau zeitgenössischer Kunst zeigt die außergewöhnliche Vielschichtigkeit dieser passionierten und zukunftsweisenden Sammlungstätigkeit. Die Sammlung Viehof, in die wichtige Teile der Sammlung Speck und Sammlung Rheingold eingeflossen sind, vereint Werke a us den Bereichen Malerei, Zeichnung, Fotografie, Skulptur, Installation und Video mit Schwerpunkt auf deutsche Kunst von der Nachkriegszeit bis heute.

PETER KEETMAN
GESTALTETE WELT – EIN FOTOGRAFISCHES LEBENSWERK
Peter Keetman: Plastikflaschen, 1963 © Stiftung F.C. Gundlach

18. November 2016 – 12. Februar 2017
Haus der Photographie/Deichtorhallen Hamburg


Mit der Retrospektive in seinem 100. Geburtsjahr wird das fotografische Lebenswerk Peter Keetmans (1916 – 2005) gewürdigt. Die Ausstellung bringt die Fotografie Peter Keetmans sowohl in ihr Verhältnis zur Gruppe fotoform der 1950er Jahre also auch zur Fotografie des Neuen Sehens und der Neuen Sachlichkeit seit den 1920er Jahren und verfolgt das außergewöhnliche Werk bis in die 1990er Jahre. Charakteristisch für sein Werk sind seine ungeheure Aufmerksamkeit für Linien und Formen, für Flächen und Strukturen und die stetige, schöpferische Auseinandersetzung mit den Gestaltungsmöglichkeiten der Kamera – experimentierend, formal abstrahierend, suchend nach gestalteter Präzision und nach einer lebendigen Fotografie. Die Ausstellung ist eine Kooperation mit dem Museum Folkwang und der Stiftung F.C. Gundlach., die mit F.C. Gundlach als senior Curator sowie Sebastian Lux (Stiftung F.C. Gundlach), Florian Ebner und Petra Stein hardt (Museum Folkwang) die Konzeption übernahmen.

THE CONCEPT OF LINES: RICHARD AVEDON, GEORGE HYONINGEN-HUENE, IRVING PENN
WERKE AUS DER SAMMLUNG F.C. GUNDLACH
George Hoyningen-Huené, 1900 – 1968. Ohne Titel , New York, 1941-42 © Estate George Hoyningen-Huené
Sammlung F.C. Gundlach/Haus der Photographie





18. November 2016 -–12. Februar 2017
Haus der Photographie/Deichtorhallen Hamburg


Richard Avedon, George Hoyningen-Huene und Irving Penn – jeder einzelne dieser Fotografen stellt für sich bereits ein unschlagbares Highlight der amerikanischen Fotografiegeschichte dar. Die subtile Handhabung der Linie eint als signifikantes Merkmal die Arbeiten dieser drei Ikonen, ist dabei aber in Abhängigkeit von der jeweiligen Stilistik des Fotografen sehr unterschiedlich definiert. Gezeigt werden etwa 60 Porträts prominenter Persönlichkeiten, zudem außergewöhnliche Modeinszenierungen, Akte und Körperbilder. Alle ausgestellten Arbeiten sind aus der Sammlung F.C. Gundlach und werden von der Sammlungskuratorin Sabine Schnakenberg kuratiert.
Nicht zuletzt um F.C. Gundlach zum 90. Geburtstag als Sammler und Kurator zu würdigen. wird die Ausstellung »The Concept of Lines« parallel zur Peter Keetman-Schau im Haus der Photographie der Deichtorhallen gezeigt.


Autor: DEICHTORHALLEN - 30.7.2016
Mitglied werden bei Im Gespräch von GlaubeAktuell
Wenn Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel schreiben möchten, müssen Sie sich anmelden. Falls Sie schon Mitglied sind, geben Sie Usernamen und Passwort ein. Oder melden Sie sich als Mitglied neu an. Wenn Sie mitreden möchten in der Community von GlaubeAktuell, dann melden Sie sich bitte mit einem eigenen Nutzerprofil kurz und unkompliziert an. Es sind damit keine weiteren Verpflichtungen verbunden.
Neu anmelden

Ihre Meinungen:
Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.